Geschichtliche Ausstellung

Carabinieri Dienststelle
 
 

Villa Rubini hat eine lange und reiche Geschichte, dokumentiert durch Materialien und Unterlagen, die uns glücklicherweise geblieben sind. Deshalb ist uns die Idee gekommen, eine kleine Ausstellung auszustatten, mit dem Material, das Kriege und andere schwierige Zeiten bis heute überstanden hat, als Zeitzeuge einer Welt, die so heute nicht mehr existiert.

Der rechte Flügel der Villa ist seit dem Zweiten Weltkrieg unberührt geblieben, wurde nie benutzt oder renoviert, das bezeugen die wenigen Einrichtungsgegenstände, die geblieben sind, und Fotos aus dieser Zeit. Aus dem Großen Krieg sind die Inschriften geblieben, die in die Türrahmen geritzt wurden, in einer Zeit, als die Villa sich unter Militärbesatzung befand, als “Comando Reali Carabinieri”, als Dienststelle der Königlichen Carabinieri, in den Räumen der Offiziere und den Mansarden, in denen die Offiziersburschen schliefen.

Alles hier dreht die Zeit zurück, von der Architektur in diesem Teil der Villa, der alten Bibliothek, den Reisetruhen, Zeugen einer weit zurückliegenden Zeit, daneben Objekte und landwirtschaftliche Werkzeuge, die früher einmal zum täglichen Gebrauch gehörten und uns heute praktisch unbekannt sind.

 
Unterkünfte der Offiziere Militärgegenstände Das Zimmer des Soldaten

Rosa Rubini,
Doktorin in Kunstgeschichte

Wir haben auch die Seidenraupen-Zucht nachgestellt, die bis Mitte des 20. Jahrhunderts zu den am meisten verbreiteten landwirtschaftlichen Tätigkeiten hier gehörte, mit einigen alten Lattenrosten für die Raupen, die uns geblieben sind und mit allem, was für das Spinnen der Seide nötig war, damit ein Bereich der Landwirtschaft, der einstmals so wichtig für die Wirtschaft des Friauls war, nicht ganz vergessen wird.

Dank dafür geht vor allem an Frau Dr. Rosa Rubini, diplomiert in “Bewahrung kultureller Güter”, die mit viel Geduld und Hingabe aus dem was einfach “alte Mansarden” waren, Zeitzeugen vergangenen Lebens, Reisen und Geschichte gemacht hat, mit Dokumenten, von ihr entdeckten Teilen und Materialien, die andernfalls der Zeit zum Opfer gefallen wären. Sie hat diese Räume so verwandelt, dass man hier eine faszinierende Reise in die Vergangenheit machen kann.

 

Lattenroste für Seidenraupen

Dachböden für die Seidenraupen Sammlung von Truhen aus dieser Zeit